13.03.2012

Wer die „Makler“ und „Mehrfachvertreter“ wirklich sind

Register gibt keine Klarheit

Das Vermittlerregister gibt derzeit kaum Klarheit darüber, wer sich hinter den Vermittlern mit Gewerbeerlaubnis nach § 34d Abs. 1 GewO als Versicherungsmakler oder als Versicherungsvertreter tatsächlich verbirgt. Das zeigt eine aktuelle Untersuchung durch Studierende der Fachhochschule Dortmund. Die Zufallsstichproben von jeweils 400 Erlaubnisträgern ergaben, dass einige irrige Vorstellungen korrigiert werden müssen.
Bei den Maklern konnte nur für knapp 48 Prozent anhand von Internetrecherchen ein eigenständiger Auftritt als Versicherungsmaklerunternehmen am Markt nachgewiesen werden. Gut drei Prozent sind Handelsvertreter, die für ein Maklerunternehmen tätig sind, beispielsweise für als Makler tätige Großvertriebe. Weitere elf Prozent sind im Hauptberuf Gewerbetreibende anderer Branchen wie beispielsweise Kfz-Händler, Immobilienmakler, Hausverwalter oder Unternehmensberater. Für diese Gruppe war eigentlich der vermittlerrechtliche Status des produktakzessorischen Vermittlers nach § 34d Abs. 3 GewO gedacht, der sich auf Antrag von der Erlaubnis befreien kann. Die Kriterien dafür sind aber offenbar zu eng, so dass bundesweit derzeit nur knapp über 3000 Vermittler mit diesem Status ins Vermittlerregister eingetragen sind. Rund sechs Prozent der Makler sind als Anlageberater oder -vermittler tätig, die Versicherungen nicht offen anbieten und damit ebenfalls eher dem Annexvertrieb zuzurechnen sind.

Bei 1,5 Prozent der Makler in der Stichprobe lag anhand von Branchenverzeichnissen eine Tätigkeit als Ausschließlichkeitsvertreter vor – möglicherweise Vertreter, die erst vor relativ kurzer Zeit in die Maklertätigkeit gewechselt sind oder aber eine falsche Erlaubnis besitzen. Rund 30 Prozent der Erlaubnisträger sind überhaupt nicht zu identifizieren. Hier kann man nur mutmaßen, ob es sich dabei entweder auch um Untervermittler anderer Maklerunternehmen oder um Makler handelt, die ihre aktive Vermittlungstätigkeit eingestellt haben, aber die Erlaubnis aus Courtage- und aus Haftungsgründen aufrechterhalten.

Mehr Ausschließlichkeits- als Mehrfachvertreter

Bei den Vertretern mit eigener Gewerbeerlaubnis, die in der Branche immer noch gerne pauschal als Mehrfachvertreter bezeichnet werden, liefert die Recherche ebenfalls interessante Ergebnisse. In der Stichprobe fanden sich knapp zwölf Prozent Ausschließlichkeits- und nur knapp sieben Prozent Mehrfachvertreter. Auch hier sind knapp elf Prozent Annexvertreter, insbesondere Kfz-Händler. Gut ein Prozent der untersuchten Erlaubnisträger tritt am Markt als Pseudomakler auf und verschweigt im Internetauftritt die Tatsache, Vertreter zu sein. Knapp 70 Prozent der Erlaubnisträger ließen sich überhaupt nicht über einen Marktauftritt identifizieren und einordnen. Die Vermutung liegt nahe, dass es sich hierbei ganz überwiegend um Untervermittler, teilweise Nebenberufler, handelt, die dem Status des Hauptvermittlers als Vertreter mit Erlaubnis folgen müssen.

Zumindest zeigt die Analyse, dass das Vermittlerregister keine ausreichende Klarheit darüber liefert, wie beschränkt oder unbeschränkt das Marktangebot ist, auf das der Erlaubnisträger zugreifen kann. Bei den Maklern wird nicht deutlich, wer unmittelbar die Leistungen eines Versicherungsmaklers anbietet oder Repräsentant eines anderen Unternehmens ist. Bei den Vertretern muss die unselige Bezeichnung als „ungebundener Vertreter“ korrigiert werden, die die Praxis gerne im Unterschied zu den „gebundenen Vertretern“ nach § 34d Abs. 4 GewO benutzt. Die Erlaubnis liefert offensichtlich keine Information darüber, ob ein Vertreter tatsächlich an einen Versicherer „gebunden“ ist oder eine mehr oder weniger große Auswahl bieten kann. Ganz abgesehen davon, dass Vertreter immer per Vertretervertrag „gebunden“ sind – wenn auch nicht immer nur an einen Versicherer.

Prof. Dr. Matthias Beenken


SERVICES + SHOP

Partner

KURS-Archiv

Alle Print-Artikel der KURS-Datenbank

Für Abonnenten kostenlos.

Infothek

Jobbörse >>> Chancen für berufliche Weiterentwicklung oder Neuorientierung

Veranstaltungen >>> Finden oder Bieten Sie interessante Veranstaltungen

Rechtsquellen >>> Gesetze und Vorschriften für die tägliche Arbeit

Termine >>> Aktuelle Termine aus der Versicherungsbranche

Downloads >>> Kostenlose Downloads für Ihren Informationsbedarf